ALTERNATIVE COMEDY

johannes_dullin_spielt_den_teufel_plakat

JOHANNES DULLIN SPIELT DEN TEUFEL, 2020

Eine absurd-komische Stand-up-Show über die Verführungs- und Verwirrungskunst.

Mit steilen Behauptungen, Widersprüchen, falschen Fährten und Manipulation spielt er mit dem Bewusstsein der Zuschauerinnen und Zuschauer. Er ist gleichermassen berechnend und verführerisch, seine Sprache direkt und knapp, Kommunikation in Tweet-Länge. Und auch seine sogenannten Witze sind abstrus: Manche sind verworren, andere sind obszön, wieder andere führen schlicht ins Leere, fluid und wirr, lustig bis verstörend, wie das digitale Zeitalter, in dem wir uns nicht mehr so ganz sicher sein können, wo oben und unten, was links und was rechts ist. Dullin nimmt das Publikum mit auf einen «spielerischen Höllentrip».

 

Plakat: Kasper Kobel

KOMM UND BRING EINEN FREUND MIT!, 2015

Johannes Dullins Komik ist absurd, albern, postmodern und überhaupt nicht vorhersehbar. Das Publikum lacht und weiss oft gar nicht warum. Er potenziert mit seinem eindringlichen Schalk das Absurde bis ins Unendliche, und auch die grössten Albernheiten bekommen bei ihm eine existentielle Kraft.

Mit «Komm und bring einen Freund mit!» lädt der brachiale Poet an einen Ort ein, an dem das Profane mit dem Tiefgründigen Pingpong spielt, während die Vernunft gefesselt unterm Tisch liegt.

Pressestimmen

«Bloody brilliant!»
Broadway Baby, UK

«Johannes Dullin ist in seiner Kunst ein ernst zu nehmender Schelm.»
Neues Deutschland

«Ganz heiss vor Lachkrampf.»
Der Bund

«Eine Sternstunde des Dadaismus und eine echte Entdeckung.»
Der Tagesspiegel

_MG_6377

img044
GIF: Kleon Medugorac